Finnentrop 0,03 - Olpe 23,57 - Freudenberg (Kr Siegen) 43,61 = 13,54 - Kirchen (Sieg) 0,02

 

Auszug Streckenkarte 1938

Quelle: [1]

Seitenanfang

Stand der Kilometrierung: 1946/1951

Finnentrop 0,03 km 61,13 der Strecke Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,13 - Siegen-Weidenau 103,55 - Haiger 129,12 (Angabe Karte Wuppertal 1948: 128,64)
    km 0,0 der Strecke Finnentrop 0,0 - Wenholthausen 26,46 - Wennemen 35,54
Heggen Ladestelle    
Heggen 2,40  
Attendorn 8,44  
Kraghammer 11,81  
     
Kraghammer Sattel-Tunnel   108 m (wird auch Kraghammer Tunnel genannt)  1964 überflutet
     
Listernohl 13,90  
Sondern 17,10  
     
Alter Hanemicker Tunnel   158 m (wird auch Schneppenohler Tunnel genannt)  1964 überflutet
     
Eichhagen 19,79  
Olpe 23,57 km 73,56 der Strecke Siegburg 0,0 - Overath 20,45 - Dieringhausen 45,10 - Olpe 73,56
Gerlingen 29,50  
Rothemühle 32,99  
Wildenburg 37,07  
Hohenhain 38,85  
     
Hohenhainer Tunnel   400 m
     
  43,61  
Freudenberg (Kr Siegen) =  
  13,54  
Wuppertal    
ED Grenze 11,46 1951
Mainz    
Oberasdorf 10,80  
Nieder-Fischbach 7,82  
Junkernthal 4,60  
Wehbach 3,09  
Kirchen (Sieg) 0,02 km 120,68 der Strecke (Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,13) - Siegen-Weidenau 103,55 (Abzw. von Strecke 107) - Betzdorf (Sieg) 123,08

 

Seitenanfang

Umverlegung der Strecke wegen Bau der Bigge-Talsperre

Quelle: Eisenbahntunnel von Lothar Brill

Geschichte:

Karte der Bigge-Talsperre (Entwurf: Günther Becker, aus Tunnel in Deutschland von I. Siedentop, Orell Füssli Verlag, Zürich, 1980) Karte der ehemaligen Strecke, Ausschnitt aus der DB-Übersichtskarte des Betriebsamtes Olpe (Sammlung: Christoph Marschner)Die Linienführung des neu zu verlegenden Streckenabschnittes für den Schienenverkehr zwischen den Stationen Kraghammer und Olpe, siehe nebenstehende Karte links, lag seit dem Jahre 1939 fest und erforderte den Bau von insgesamt 9,93 km Strecke.

Überbauten und Tunnelanlagen wurden eingleisig ausgeführt. Die Überquerung des Lister- und des Dumicketales wurde durch den Bau von 40 Meter hohen Doppelstockbrücken gelöst, bei denen eine obere aus Stahlbeton gebaute Fahrbahn die Landstraße Attendorn - Olpe aufnahm, während das darunter befindliche Stockwerk aus Stahl dem Schienenverkehr vorbehalten blieb. Die Tunnelröhren sind so verlegt worden, dass zwanzig Meter daneben später im Bedarfsfalle eine zweite Tunnelröhre angebracht werden kann. Die Tunnelprofile einschließlich der übrigen Kunstbauten lassen eine spätere Elektrifizierung zu.

Am 1. Juni 1964 fuhren die ersten Züge über die neue Strecke, der letzte Personenzug über die alte Strecke fuhr am 29. Mai 1964. Für die Neutrassierung mußten etwa 60 Millionen DM aufgebracht werden, die Bauzeit einschließlich der Tunnel-Bohrarbeiten betrug zwischen drei und vier Jahren.

Die alte Eisenbahnlinie, siehe Ausschnitt aus der DB-Übersichtskarte des Betriebsamtes Olpe oben rechts, bestand zum größten Teil aus einem 2-gleisigen Bahnkörper, zwei doppelgleisigen Tunnelanlagen mit einer Länge von 266 Metern, zweigleisigen Widerlagern und Pfeilern, dagegen waren die stähleren Überbauten selbst eingleisig errichtet. Bei Niedrigwasser ist noch ein Teil der alten Bahntrasse südlich von Eichhagen im See zu erkennen.

Vor dem Bau der Biggetalsperre kreuzte einer der beiden Eisenbahntunnel, der Kraghammer(-Sattel)-Tunnel (108 Meter), den Höhenrücken, der sich zwischen dem Biggetal und dem Ihnetal erhebt, in dem sich der tiefeingeschnittene Kraghammer Sattel befindet. In diesen Tunnel wurde eine Ablaßeinrichtung eingebaut, mit der bis zu 60 m³/s Talsperrenwasser in die Ihne abgegeben werden kann. Über und unter dem alten Tunnel wurden zwei Kontrollgänge parallel zum Verlauf des Höhenrückens ausgebrochen, von denen aus das stark zerklüftete Gebirge mit Zementierungen abgedichtet wurde.

 

 

Seitenanfang

Stand der Kilometrierung: 1977

Finnentrop 0,04 km 61,14 der Strecke Hagen Hbf 0,05 - Finnentrop 61,14 - Hüttental-Weidenau 103,55 - Haiger 129,12
    km 0,0 der Strecke Finnentrop 0,0 - Serkenrode 12,99 - Streckenunterbrechung - Wenholthausen 26,46 - Wennemen 35,54
Heggen 2,38  
Attendorn 8,44  
Kraghammer 11,81  
Listerscheid 13,75  
     
Bausenberg-Tunnel   1156 m
     
     
Listertal-Tunnel   95 m
     
Hohenhagen 15,92  
     
Dumicketal-Tunnel   85 m
     
     
Erbscheid-Tunnel   1061 m
     
Sondern 18,04  
     
Hanemicker Tunnel   219 m
     
Eichhagen 19,78  
     
Überlänge 291 m km 214, + 391 m = km 21,500 (durch Umverlegung mit Bau der Biggetalsperre)
     
Olpe 23,57 km 73,56 der Strecke Siegburg 0,0 - Lohmar 6,93 - Streckenunterbrechung - Overath 20,45 - Dieringhausen 45,10 - Olpe 73,56
Saßmicke 28,37  
     
Tunnel unter der A4   150 m (wird auch Gerlinger Tunnel genannt)
     
Gerlingen 29,14  
Wendenerhütte 30,55  
Brün 31,94  
Rothemühle 32,95  
Wildenburg 37,03  
Hohenhain 38,85  
  43,61  
Freudenberg (Kr Siegen) =  
  13,54  
Asdorfer Weiher 11,49  
Oberasdorf 10,80  
Niederfischbach Ost 8,60  
Niederfischbach 7,86  
Fischbacherhütte 7,10  
Eicherhof 6,10  
Christelay 5,20  
Junkernthal 4,60  
Wehbach 3,08  
Wehbach Au 2,30  
Wehbach Badeanstalt 1,80  
Kircherhütte 0,90  
Kirchen (Sieg) 0,02 km 120,68 der Strecke (Hagen Hbf 0,05 - Finnentrop 61,14) - Hüttental-Weidenau 103,55 - Betzdorf (Sieg) 123,08

 

Seitenanfang

Stand der Kilometrierung: 1985

Finnentrop 0,04 km 61,14 der Strecke Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,14 - Siegen-Weidenau 103,55 - Haiger 129,12 (Angabe Karte Wuppertal 1948: 128,64)
Heggen 2,38  
Fürstenberg 7,13  
Attendorn 8,44  
Kraghammer 11,81  
Listerscheid 13,75  
     
Bausenberg-Tunnel   1156 m
     
     
Listertal-Tunnel   95 m
     
Attendorf-Hohen Hagen 15,92 Saisonhalt Mai - September
     
Dumicketal-Tunnel   85 m
     
     
Erbscheid-Tunnel   1061 m
     
Sondern 18,04  
     
Hanemicker Tunnel   219 m
     
Eichhagen 19,76  
     
Überlänge 291 m km 21,4 + 391 m = km 21,500 (durch Umverlegung mit Bau der Biggetalsperre)
     
Olpe 23,57 km 73,56 der Strecke Siegburg 0,0 - Overath 20,45 - Dieringhausen 45,10 - Olpe 73,56
     
Tunnel unter der A4   150 m (wird auch Gerlinger Tunnel genannt)
     
Gerlingen 29,14  
Rothemühle 32,95  
Anschl. Brand u. Kritzle 34,00  
     
    zwischen km 34,00 und Freudenberg (Sieg) Strecke stillgelegt
     
  43,61  
Freudenberg (Kr Siegen) =  
  13,54  
Nieder-Fischbach 7,86  
Wehbach 3,08  
Kirchen (Sieg) 0,02 km 120,68 der Strecke (Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,13) - Siegen-Weidenau 103,55 (Abzw. von Strecke 107) - Betzdorf (Sieg) 123,08

 

Seitenanfang

Stand der Kilometrierung: 2006

Finnentrop 0,0 km 61,14 der Strecke Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,14 - Siegen-Weidenau 103,55 - Haiger 129,12 (Angabe Karte Wuppertal 1948: 128,64)
Heggen 2,38  
Attendorn-Kraghammer 8,44  
Kraghammer 11,80  
Listerscheid 13,75  
     
Bausenberg-Tunnel   1156 m
     
     
Listertal-Tunnel   95 m
     
Hohenhagen 15,92  
     
Dumicketal-Tunnel   85 m
     
     
Erbscheid-Tunnel   1061 m
     
Sondern 18,04  
     
Hanemicker Tunnel   219 m
     
Eichhagen 19,78  
     
Überlänge 291 m km 21,4 + 391 m = km 21,500 (durch Umverlegung mit Bau der Biggetalsperre)
     
Olpe 23,57  

 

Seitenanfang

km 0,1 und km 0,2 in Finnentrop

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 0,1 und km 0,2 in Finnentrop - Detail

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 0,4 in Finnentrop

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 0,2 in Finnentrop

111 123 mit N 6576, aber auf der Strecke Hagen Hbf 0,0 - Finnentrop 61,14 - Siegen-Weidenau 103,55 - Haiger 129,12

Foto: Martin Welzel, 16.02.1983

 

Seitenanfang

bei km 1,6 - 26.11.2011

Foto: Peter Hölterhoff

Seitenanfang

km 2,6 am Hp Heggen

Foto: Peter Hölterhoff, 31.01.2014

 

Seitenanfang

km 7,8 bei Attendorn

Foto: Peter Hölterhoff, 09.04.2015

 

Seitenanfang

km 12,0 (versteckt) in Kraghammer - Blick Richtung Finnentrop

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 12,1 bei Kraghammer - 640 017

Foto: Peter Hölterhoff, 01.08.2014

 

Seitenanfang

km 15,4 (mit Zusatz Notbremsüberbrückung) an der Listertalbrücke - 640 007

Foto: Peter Hölterhoff, 12.02.2014

 

Seitenanfang

Dumickeltalbrücke am 09.05.2012

Foto: Peter Hölterhoff

 

Seitenanfang

Erbscheid-Tunnel - Südportal von Sondern aus betrachtet

Das Bild zeigt den Zustand unmittelbar nach Eröffnung der umverlegten Strecke (nach 1964).

Die beiden Formsignale waren nur eine Notlösung, bis die Fernsteuerung der Strecke (mit Lichtsignalen) in Betrieb ging.

Foto: Dieter Thiel

 

Seitenanfang

Sondern - Südportal des Erbscheid-Tunnels

Foto: Peter Hölterhoff, 09.05.2012

 

Seitenanfang

km 18,0; km 18,1; km 18,2 und km 18,3 in Sondern - Blick Richtung Finnentrop

Im Hintergrund das Südportal des Erbscheid-Tunnels

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 18,0; km 18,1; km 18,2 und km 18,3 in Sondern - Blick Richtung Finnentrop

Im Hintergrund das Südportal des Erbscheid-Tunnels

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 19,2 und km 19,3 in Eichhagen

Foto: Peter Hölterhoff, 08.09.2017

 

Seitenanfang

km 19,5 in Eichhagen

Foto: Peter Hölterhoff, 09.04.2015

 

Seitenanfang

km 19,6 in Eichhagen

Foto: Peter Hölterhoff, 08.09.2017

 

Seitenanfang

km 19,7 in Eichhagen

Foto: Peter Hölterhoff, 08.09.2017

 

Seitenanfang

km 19,7 in Eichhagen

Foto: Peter Hölterhoff, 08.09.2017

 

Seitenanfang

Eichhagen - km 19,8

Foto: Peter Hölterhoff, 09.05.2012

 

Seitenanfang

 

km 22,9 in Olpe

Foto: Gerrit Oswald, 1980

 

Seitenanfang

km 33,0 (recher Bildrand) in Rothemühle

998 914 + 998 xxx + 798 609 als Nto 6981

Foto: Gerd Jüngst, 28.05.1983

 

Seitenanfang

km 35,1 (?) zwischen Rothemühle und Wildenburg

798 702

Foto: Gerd Jüngst, 07.07.1985

 

Seitenanfang

Kilometerwechsel in Freudenberg (Kr Siegen)

km 43,61 = km 13,54

 

Seitenanfang

km 9,5 zwischen Niederfischbach Ost und Oberasdorf - 601 018

Foto: Gerd Jüngst, 19.05.1985

 

Seitenanfang

km 9,5 zwischen Niederfischbach Ost und Oberasdorf

Der Bewuchs wird beseitigt.

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

km 9,5 zwischen Niederfischbach Ost und Oberasdorf

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

km 8,8 bei Nieder-Fischbach - 601 018 und 601 019

Foto: Bruno Georg, 19.05.1985

 

Seitenanfang

Niederfischbach

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

km 7,0 in Niederfischbach

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

 

km 6,1 bei Junkernthal am Anschluss Büdenbender - 052 626 (Bw Betzdorf)

Foto: Bruno Georg, 29.12.1975

 

Seitenanfang

 

km 6,1 bei Junkernthal am Anschluss Büdenbender - 052 908 (Bw Betzdorf)

Foto: Bruno Georg, 02.01.1976

 

Seitenanfang

 

 

Seitenanfang 

km 5,8 bei Eicherhof

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

km 5,8 bei Eicherhof

Foto: Monika Georg, 26.09.2016

 

Seitenanfang

 

 

Seitenanfang

 

km 5,0 bei Junkernthal - 052 908 (Bw Betzdorf)

Foto: Karl-Hans Fischer, 02.01.1976

 

Seitenanfang

km 5,0 bei Junkernthal - 052 908 (Bw Betzdorf)

Foto: Bruno Georg, 02.01.1976

 

Seitenanfang

km 5,0 bei Junkernthal

Foto: Bruno Georg, 02.01.1976

 

Seitenanfang

km 4,5 bei Junkernthal - 798 701

Foto: Gerd Jüngst, 07.07.1985

 

Seitenanfang

km 4,? bei Junkernthal - Nto 6992

Foto: Wolfgang Meyer, 1982

 

Seitenanfang

km 2,4 bei Wehbach Au

Foto: Wolfgang Meyer, 1982

 

Seitenanfang

Wehbach Badeanstalt

km 5,7 gehört aber zur Straße

Foto: Wolfgang Meyer, 1982

 

Seitenanfang

km 2,9 in Wehbach - 601 018

Foto: Gerd Jüngst, 19.05.1985

 

Seitenanfang

km 0,9 in Kircherhütte - Nto 6998

Foto: Wolfgang Meyer, 1982

 

Seitenanfang

km 0,8 in Kircherhütte - Nto 6998

Foto: Wolfgang Meyer, 1982

 

Seitenanfang

am BÜ km 0,750

050 904 (Bw Betzdorf) am 05.01.1976 (letzte Fahrt mit Dampf) am Bü Km 0,750 in Höhe Jung Jungenthal an der Strecke von Wehbach nach Kirchen

Foto: Bruno Georg, 05.01.1976

 

Seitenanfang

 

Seitenanfang

Startseite Strecken in Deutschland (Tabelle1) Strecken in Thüringen Kilometrierung Impressum