Werdau - Wünschendorf (Elster) - Weida -

Zeulenroda unt. Bf - Mehltheuer

WM und WMC

Kilometrierungsanfang (alt) Werdau EG     0,00
Kilometrierungsende (alt) Mehltheuer EG   67,68

 

Kilometrierungsanfang (neu) Werdau Weiche 166    -0,182
Kilometrierungsende (neu) Werdau West       1,920 = km 0,0 der Strecke WM
Kilometrierungsanfang (neu) Werdau West       0,00 = km 1,920 der Strecke WMC
Kilometrierungsende (neu) Mehltheuer Weiche 30   68,315

 

Werdau - Wünschendorf (Elster) - Weida      34,50 km Eröffnung: 29.08.1876
Weida Altstadt - Zeulenroda unt. Bf - Mehltheuer      32,74 km Eröffnung: 15.11.1883
Weida - Weida Altstadt        2,34 km Eröffnung: 01.10.1884
Umverlegung der Strecke im Bereich des Bf Werdau (WMC)        1,920 km Eröffnung: 25.10.1900

 

Stilllegungen
Wünschendorf (Elster) - Weida 01.05.1997 (Genehmigung durch EBA am 24.02.1997)
Werdau - Wünschendorf (Elster) 15.11.2000 (Genehmigung durch EBA am 21.09.2000)
von Seelingstädt (b. Werdau) - Gauern Umwandlung in ein Nebengleis des Bf Seelingstädt (b. Werdau)

 

Bahnhof/Haltepunkt/Blockstelle   km  
Werdau    0,00 km 73,806 der Strecke Leipzig - Hof (LH)
Werdau West    1,81 seit 01.02.1916
Langenbernsdorf    5,71 bis 1908 Bauernsteig
Landesgrenze Sachsen/Thüringen    7,0  
Teichwolframsdorf    8,179  
Landesgrenze Thüringen/Sachsen    8,04  
Trünzig  10,40  
Seelingstädt (b Werdau) Hp  13,804 bis 1952 Chursdorf
Landesgrenze Sachsen/Thüringen  14,0  
Seelingstädt (b Werdau)  15,52 km 0,00 der Strecke Seelingstädt - Schmirchau Gbf (SSch) - (Paitzdorf)
Gauern  19,198  
Wolfersdorf (Kr. Greiz)   21,06  
    21,58 Rbd Grenze 1951/55
Endschütz   23,24  
Wünschendorf (Elster)   27,90 km 9,40 der Strecke Gera Süd - Weischlitz (GWz)
Weida   32,58 km 85,09 der Strecke Leipzig/Leutzsch - Probstzella
Weida Mitte   33,81 Hp seit 2005
    Tunneleingang
Schlossbergtunnel (79 m)    
    Tunnelausgang
Weida Altstadt    34,92  
     Tunneleingang
Vipsbergtunnel (70,6 m)    
    Tunnelausgang
Loitsch-Hohenleuben    39,35 bis 1901 Loitzsch-Hohenleuben
    (Tunneleingang)
Tunnel Schüptitz (97 m)   1929 abgetragen (auch Valentinstunnel genannt)
    (Tunnelausgang)
Schüptitz    41,60  
Hohenleuben    43,90 bis 1916 Reichenfels
Hp Triebes    46,120 Mitte Bahnsteig - seit 2005 in Betrieb
Triebes    46,75 seit 2005 außer Betrieb
Zeulenroda unt. Bf    49,74 km 0,00 der Strecke ZZo
Pöllwitz    53,79  
Pausa    60,79  
Bernsgrün    65,25  
     65,70 Rbd Grenze 1976/93
Mehltheuer    67,653 km 127,250 der Strecke LH

 

Streckenkarte

Auszug aus der Streckenkarte der Rbd Erfurt von1967

 

Lage der Strecken WM und WMC in Werdau

Ursprünglich verließ die Strecke WM den Bf Werdau in südlicher Richtung, bog dann Ri Westen ab und schwenkte dann nach Nordwesten, um den Werdauer Stadtwald zu erreichen (In der Karte zunächst schwarze und dann rote Linie).
Diese Linienführung kreuzte jedoch im Bf Werdau niveaugleich die Strecke LH, was zu Behinderungen führte.
1900 wurde die Strecke umverlegt. Sie verlässt den Bf in nördlicher Richtung und überquert auf einer Brücke die Strecke LH. In einem 180 Grad-Bogen wendet sich die Strecke nach Süden, schwenkt dann nach Südwesten und erreicht etwa bei km 2,2 die ehemalige Strecke.

Die Kilometrierung wurde auf der neuen Strecke von der Einmündung bei km 2,2 zurück bis km 0,0 gezählt (Südlich des Hp Werdau West). Vom Bf Werdau wurde wieder mit km 0,0 begonnen und mit km 1,92 wurde dann der Punkt km 0,0 wieder erreicht. Die Strecke vom Bf Werdau bis km 1,92 (südlich des Hp Werdau West) wurde WMC (WerdauMehltheuerCurve) genannt. Dort beginnt seit 1900 dann die eigentliche Strecke WM.

Diese Art der Kilometrierung entspricht heutzutage nicht den Vorschriften. Ein Zug von Bf Werdau durchfährt zunächst die Kilometrierung vom 0,0 bis 1,92, um dann wieder bei km 0,0 zu sein. Er durchfährt also zwei unterschiedliche Abschnitte mit der selben Kilometrierung. Damit ist keine eindeutige Kilometerangabe möglich.

Heute würde man die Kilometrierung von km 0,0 (südlich Hp Werdau West) weiter rückwärts, also negativ, bis Bf Werdau zählen.

 

© Landesvermessungsamt Thüringen, TK 1:25.000
© MagicMaps GmbH, Thüringen 3D. Das interaktive Kartenwerk

 

 

Nullkilometerstein der Strecke WM

Dieser Stein steht im Dampfmaschinenmuseum Werdau.

Hier geht es zum Dampfmaschinenmuseum.

(Januar 2006)

Brücke Holzstraße

Rechts verlief die Strecke WMC

(Januar 2006)

Brücke Holzstraße - km 73,0 der Strecke LH

Blick zum Bf Werdau

(Januar 2006)

Blick vom Personenzuggleis der WMC in Ri Bf Werdau

(Januar 2006)

Hier befand sich früher die Brücke über die Strecke LH

(Januar 2006)

 

 

EÜ Stadtgutstraße in km 1,485 der Strecke WMC

(Januar 2006)

EÜ Stadtgutstraße in km 1,485 der Strecke WMC

(Januar 2006)

 

km 1,4 der Strecke WMC

Blick Ri Werdau West

Links das Güterzugeinfahrgleis, daneben das Güterzugausfahrgleis.

Rechts hinter den Büschen befindet sich das Personenzuggleis.

(Januar 2006)

km 1,5 der Strecke WMC

Blick Ri Bf Werdau

Links das Personenzuggleis, in der Mitte das Güterzugausfahrgleis und rechts das Güterzugeinfahrgleis.

(Januar 2006)

EÜ Straße zum Westbahnhof in km 1,676 der Strecke WMC

(Januar 2006)

EÜ Straße zum Westbahnhof in km 1,676 der Strecke WMC

(Januar 2006)

 

km 1,7 der Strecke WMC

(Januar 2006)

Werdau West - Blick Ri Langenbernsdorf

(Januar 2006)

Werdau West

(Januar 2006)

Das Schild befindet sich im Dampfmaschinenmuseum Werdau

(Januar 2006)

Werdau West

(Januar 2006)

km 1,9 der Strecke WMC am Bahnsteigende in Werdau West

(Januar 2006)

km 1,920 der Strecke WMC

=

km 0,000 der Strecke WM

(Januar 2006)

km 0,05 - Blick Ri Langenbernsdorf

(Januar 2006)

km 0,1 der Strecke WM

(Januar 2006)

km 0,2 der Strecke WM

(Januar 2006)

 

km 0,5 bei Werdau West - 201 868

Foto: Ingmar Weidig, 15.04.1992

 

 

Das Schild befindet sich im Dampfmaschinenmuseum Werdau

Januar 2006

 

 

 

km 15,5

(Juli 2006)

Bf Seelingstädt - Staßenseite

(Juli 2006)

 

Bf Seelingstädt - Stirnseite

(Juli 2006)

 

Bf Seelingstädt - Gleisseite

(Juli 2006)

 

Detailansicht

(Juli 2006)

 

Detailansicht

(Juli 2006)

 

Detailansicht

(Juli 2006)

 

km 15,7

(Juli 2006)

 

 

 

Bf Seelingstädt - Stw. B2 - km 15,9

Foto: Frank Poppe, Mai 2009

 

 

Bf Seelingstädt - Stw. B2 - km 0,4 gehört zur Strecke Seelingstädt - Schmirchau Gbf (SSch) - (Paitzdorf)

Foto: Frank Poppe, Mai 2009

 

 

Detail km 0,4

Foto: Frank Poppe, Mai 2009

 

 

km 0,7 gehört zur Strecke Seelingstädt - Schmirchau Gbf (SSch) - (Paitzdorf)

Foto: Frank Poppe, Mai 2009

 

Bf Gauern im August 2012

Foto: Dr. Karl Schlemmer

 

Endschütz

Foto: Dr. Karl Schlemmer, August 2012

 

km 26,3

Foto: Dr. Karl Schlemmer, August 2012

 

Fuchsbachtalbrücke

Foto: Dr. Karl Schlemmer, August 2012

 

Bald hat die Natur das Gelände zurückerobert - hier am km 25,1

Foto: Dr. Karl Schlemmer, August 2012

 

km 27,1 vor Wünschendorf (Elster)

Links die Strecke Gera Süd -0,12 - Wünschendorf (Elster) 9,40 - Greiz 30,66 - Weischlitz 59,90 (GWz)

Foto: Philisoph, 2008

 

km 27,2 vor Wünschendorf (Elster)

Links die Strecke Gera Süd -0,12 - Wünschendorf (Elster) 9,40 - Greiz 30,66 - Weischlitz 59,90 (GWz)

Foto: Frank Poppe, 07.05.2014

 

 

 

km 27,4

Kurz vor Wünschendorf (Elster)

Juni 2003

 

 

 

 

 

 

 

   
   
   

Bilder vom Bf Weida finden Sie auf der Strecke Leipzig/Leutzsch - Probstzella

   

Oschütztal-Viadukt in Weida

(Foto: Thorsten Grödel, Januar 2004)

Detail Oschütztal-Viadukt

(Foto: Thorsten Grödel, Januar 2004)

 

Auf dem Oschütztal-Viadukt

(Foto: Edmund Lauterbach)

Externer Link auf die Seite von Edmund Lauterbach

 

Eine Beschreibung und weitere Fotos vom Oschütztal-Viadukt finden Sie hier.

   

2005 neu errichteter Hp Weda Mitte

(August 2005)

Ehemalige Anschlussstelle der Lederwerke Weida in km 34,2

(August 2005)

Nordportal des Weidaer Tunnels

Rechts die ehemaligen Lederwerke

(August 2005)

Nordportal des Weidaer Tunnels

Inschrift: 1883

(August 2005)

Südportal des Weidaer Tunnels

(August 2005)

Südportal des Weidaer Tunnels

(August 2005)

 

Südportal des Weidaer Tunnels

Rechts das Schloss

(August 2005)

 

Bf Weida Altstadt, heute Hp

(August 2005)

   
   

Nordportal des Vipsbergtunnels

(August 2005)

Blick zurück Ri Weida

(August 2005)

Relikte einer alten Zeit

(August 2005)

Südportal des Vipsbergtunnels

(August 2005)

Brücke über die Weida und Südportal des Vipsbergtunnels

(August 2005)

   
   
   
   
   

km 40,8

Kurz vor dem abgetragenen Tunnel Schüptitz

(September 2005)

Kurz vor dem ehemaligen Ostportal des Tunnels Schüptitz

(August 2005)

Ehemaliges Ostportal

(August 2005)

"Im Tunnel"

(August 2005)

Ehemaliges Westportal des Tunnels Schüptitz

(August 2005)

km 41,0 und Felseinschnitt

(August 2005)

Tunnelhalde

(August 2005)

Tunnelhalde

(August 2005)

   

km 41,2 und Brücke über die Weida

Man beachte auch die Form des Pfeils für die Richtung zum nächsten Fernsprecher.

(August 2005)

   
   

Blick Ri Hp Schüptitz

Rechts befand sich der Anschluss einer Basaltverladung

(August 2005)

Ehemalige Basaltverladung

(August 2005)

Ehemalige Basaltverladung

(August 2005)

Hp Schüptitz

(August 2005)

Hp Schüptitz

(August 2005)

km 41,6 und Teil des ehemaligen Bf-Schildes

(August 2005)

   


km 42,9 am Roten Felsen im Jahr 1953

Foto: Dr.-Ing. S.Wetzel alias Analemma at de.wikipedia; CC-BY-SA







 

km 43,5

(Juni 2006)

Hp Hohenleuben

(Juni 2006)

km 44,4

(Juni 2006)

Vierländerexpress auf seiner Fahrt nach Leipzig bei km 44,5

(Juni 2006)

 Vorsignal Va von Triebes

(Juni 2006)

km 45,4 am Vorsignal

(Juni 2006)

   
   
   
   

Bf Triebes - Einfahrsignal A und Ausfahrvorsignal

(Oktober 2005)

bei km 45,7

(Oktober 2005)

bei km 45,7

(Oktober 2005)

   

Bf Triebes - Po 8

(Oktober 2005)

Bf Triebes - Po 8

(Oktober 2005)

bei km 46,0

(Oktober 2005)

Zukünftiger Hp Triebes

(Oktober 2005)

   

Bf Triebes - Stw W1

(Juni 2006)

   

Bf Triebes - Wp2

(Juni 2006)

 Detailansicht Schranke

(Juni 2006)

   

km 47,2

(Juni 2006)

Bf Triebes

Einfahrt aus Ri Zeulenroda unt. Bf

(Juni 2006)

   

Wieder ein großes Exemplar

480 Hektometer/48 km

(Juni 2006)

km 48,9

(Juni 2006)

km 49,1

Schon fast im Bf Zeulenroda unt. Bf

(Juni 2006)

   

 

Hektometertstein 520

heute: Kilometerstein 52

nach der Bergung und Restaurierung

April 2004

 

Hektometertstein 520

heute: Kilometerstein 52

nach der Bergung und Restaurierung

April 2004

 

Hektometertstein 520

heute: Kilometerstein 52

nach der Bergung und Restaurierung

April 2004

 

 

Hektometerstein 522

in einem Garten nahe
des Bahnüberganges km 52,2

(August 2003)