Besonderheiten

 

 

km 0,2 in Münchberg - 001 180

Der alte Kilometerstein liegt noch, merkwürdig, dass die Null oben und die Zwei auf der Seite ist.

Foto: Thomas Eckhardt, Dezember 1972

 

Seitenanfang

Hektometerstein in Ungarn - 424 362

zwischen Szombathely-Szőlős (km 121,7) und Ják-Balogunyom (km 125,7)

km 123,9 der Strecke

Győr (Raab) 0,0 - Pápa 46,3 - Külsővat 65,8 - Celldömölk 71,8 - Porpác 100,4 - Szombathely 117,1 - Körmend 143,1 - Szentgotthárd 168,9 - Grenze Ungarn/Österreich 170,454 - Mogersdorf 171,860 - Graz Hbf 250,689

Foto: Jens van der Vorm, 1982   Sammlung: André Visser

 

Seitenanfang

km 25,5 - Flusskilometer der Elz bei Denzlingen

Im Hintergrund etwa km 198 der Strecke

Mannheim Hbf - Heidelberg Hbf - Karlsruhe Hbf - Basel Bad. Bf - Singen (Hoh) - Konstanz - Staatsgrenze

401 015 als ICE 75

Foto: Helmut Schumann, 12.10.2016

 

Seitenanfang

Kilometerstein nach Vorbild der Deutschen Reichsbahn als Straßen-Kilometerstein

Berlin, Kladower Damm

Foto: Steffen Buhr, 12.11.2016

 

Seitenanfang

Kilometerstein nach Vorbild der Deutschen Reichsbahn als Straßen-Kilometerstein

Berlin, Kladower Damm

Foto: Steffen Buhr, 12.11.2016

 

Ein Bericht von Steffen Buhr ist hier zu finden.

 

Seitenanfang

km 96,2 in Chojnice [Konitz (Westpr)] - Kilometersteinrecycling

bis 1945: km 342,0; ab 1945: km 96,2

Der Stein stammt aber nicht unmittelbar von Konitz (Westpr): km 328,94 bis 1945

Foto: Heiko Metzger, 04.07.2016

 

Seitenanfang

Sächsischer Hektometerstein

Der Stein konnte nicht genau aufgestellt werden, z.B. wegen eines Gebäudes, einer Brücke oder eines BÜs.

Er erhielt eine Korrektur: 5100 m + 4,0 m

16.07.2016

 

Seitenanfang

km 304,3 der Strecke

Marburg (Drau) Hbf (Maribor) 0,0 - Unterdrauburg (Dravograd) 63,2 - Bleiburg 86,334 - Klagenfurt Hbf 125,881 - Villach Hbf 164,264 - Sillian 298,627 - Innichen (San Candido) 311,1 - Bruneck (Brunico) 343,1 - Franzensfeste (Fortezza) 375,6 (bis 1918)

Maribor [Marburg (Drau) Hbf] 0,0 - Dravograd (Unterdrauburg) 63,2 - Holmec [Homberg (Kärnten)] 82,0 - Grenze Slowenien/Österreich 82,152 - Bleiburg 86,334 - Klagenfurt Hbf 124,881 - Villach Hbf 164,264 - Sillian 298,627 - Grenze Österreich/Italien 303,00 = km 72,568 - San Candido (Innichen) 64,509 - Brunico (Bruneck) 32,442 - Fortezza (Franzensfeste) 0,0 (2002)

ehemalige k.k. priv. Südbahn

2016

 

Seitenanfang

Geretteter Kilometerstein - heute abseits der Bahn an einem Grundstück

2016

 

 

km 16 als Hausnummer, der Stein hatte ursprünglich beidseitig Emailletafeln

05.05.2016

 

 

km 0,0 an der Grenze Slowakei - Ukraine

Lwiw (Львів-Головний; Lemberg) 0,0 - Stryj (Стрий) 75,0 - Tschop (Чоп) - Grenze Ukraine/Slowakei 271,5 = km 0,0 - Čierna nad Tisou 4,01 - Košice 98,77 - Žilina 337,63

Foto: Michael Mikscha, 2016

 

 

 

Kilometertafel zwischen Красноярск (Krasnojarsk) und Тайшет (Taischet, Abzweig der BAM)

Auf der anderen Seite der Tafel steht 4487

Ende km 4486 und Beginn km 4487, in Deutschland wäre das km 4487,0

Transsibirische Eisenbahn

Ярославский (Moskau Jaroslawler Bahnhof) km 0 - Владивосток (Wladiwostok) km 8998

Zu dem in der Sowjetunion/Russland verwendeten System stellte mir Steffen Buhr Informationen zur Verfügung.

Foto: Klaus Habermann, 21.06.2015

 

 

 

km 39 - Johns-Point-NY-West-Shore-Railroad-am-Hudson-River

Foto: Matthias Manske, 07.10.2015

 

 

km 165 zwischen Kimberley und De Aar nahe Potfontein

Foto: Martin J. Krajnc

 

Quelle: wikipedia   Autor: Htonl

w:en:Creative Commons
attribution share alike

 

 

 

Gartenbahn mit Kilometerstein km 145,1

Foto: Markus Winter, 2015

 

 

Mongolei

Dieser Stein ähnelt den Steinen, die in der Sowjetunion/Russland verwendet werden.

Auf der Rückseite des Steines würde dann ein 3 stehen (Ende 3. Hundertmeterabschnitt, Anfang 4. Hundertmeterabschnitt).

Foto: Andreas Butzke, 04.08.2015

 

Zu dem in der Sowjetunion/Russland verwendeten System stellte mir Steffen Buhr Informationen zur Verfügung.

9/10
55/56 Ende Kilometer 55, Anfang Kilometer 56
1/2   Ende 1. Hundertmeterabschnitt, Anfang 2. Hundertmeterabschnitt
2/3
3/4
4/5
5/6
6/7
7/8
8/9
9/10
56/57 Ende Kilometer 56, Anfang Kilometer 57
1/2
usw.

Die Steine bzw. auch Tafeln stehen in Richtung der Kilometrierung in der Regel rechts, nur bei parallel verlaufenden eingleisigen Strecken auf beiden Seiten außen.

 

Mongolei - Bahnübergang

Foto: Andreas Butzke, 04.08.2015

 

 

ausgediente Kilometersteine als Treppe zum Bahngelände in Ludwigsburg

Sie wurden wahrscheinlich beim Umrüsten der Strecke auf Kilometertafeln entbehrlich.

Foto: Ulrich Plischweski, 28.02.2015

 

ausgediente Kilometersteine als Treppe zum Bahngelände in Ludwigsburg

Sie wurden wahrscheinlich beim Umrüsten der Strecke auf Kilometertafeln entbehrlich.

Foto: Ulrich Plischweski, 28.02.2015

 

 

ausgediente Kilometersteine als Treppe zum Bahngelände in Ludwigsburg

Sie wurden wahrscheinlich beim Umrüsten der Strecke auf Kilometertafeln entbehrlich.

Foto: Ulrich Plischweski, 28.02.2015

 

 

ausgediente Kilometersteine als Treppe zum Bahngelände in Ludwigsburg

Sie wurden wahrscheinlich beim Umrüsten der Strecke auf Kilometertafeln entbehrlich.

Foto: Ulrich Plischweski, 28.02.2015

 

 

Sächsischer Hektometerstein als Hausnummer

18.02.2015

 

Geburtstagsstein in Erfurt-Dittelstedt - 27.2.(1954)

07.02.2015

 

Geburtstagsstein in Erfurt-Dittelstedt - 27.2.(1954)

07.02.2015

 

 

km 58,2 in Neckarsulm

Der Stein vom Bf Neckarsulm wurde bei Gleisumbauarbeiten geborgen und in einem Vorgarten aufgestellt.

Foto: Udo Plischewski, 17.01.2015

 

 

 

km 9288 in Владивосток / Wladiwostok

Die ursprüngliche Länge betrug von Moskau aus 9288 km.

Durch Veränderungen an dem Streckenverlauf ergibt sich heute:

Ярославский (Moskau Jaroslawler Bahnhof) km 0 - Владивосток (Wladiwostok) km 8998

Foto: Hans-Jörg Krispin, Oktober 1997

 

 

 

km 722 an der Strecke Teheran - Ahvaz bei Susa

Foto: Andreas Butzke, Oktober 2014

 

zur Erläuterung

 

 

 

km 1215 kurz vor Victoria Falls in Rhodesien (Zimbabwe)

Nullpunkt der Strecke Machipanda, dem Grenzbahnhof zu Moçambique an der Strecke nach Beira

415 (15A, Franco Belge 2964/1952 [Beyer Peacock 7556]) mit Zug 14 Bulawayo (ab 19:00) – Victoria Falls (an 7:45 Uhr)

Foto: David Rogers, England, 16.08.1975

 

 

 

Steinesammlung im Bw Wittenberge

Foto: Dennis Mellerowitz, 29.05.2014

 

von rechts nach links

km 55,0 Altmärkische Kleinbahn (Beetzendorf-Diesdorf)
km 49,1 Stendal-Salzwedel
km 60,3 Salzwedel-Uelzen
km 15,8 Salzwedeler Kleinbahn (Salzwedel-Diesdorf)
km 11,6 Salzwedeler Kleinbahn (Salzwedel-Badel)
km 10,3 Salzwedel-Dannenberg (Elbe)
km 5,5 Salzwedel-Dannenberg (Elbe)
km 0,0 Salzwedeler Kleinbahn (Ausgangspunkt beider Strecken im ehemaligen Bahnhof Salzwedel-Neustadt)
Meile 77 Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft (zwischen Salzwedel und Uelzen, Angabe in Meile!)
km 64,1 Salzwedel-Uelzen

 Daten: Guido Huwe

 

Steinesammlung im Bw Wittenberge aus anderer Sicht

Foto: Carsten Friese, 05.07.2014

 

Steinesammlung der Salzwedeler Kleinbahnen

Foto: Carsten Friese, 05.07.2014

 

 

km 18,0 bei Nierstein (Strecke Mainz Hbf - Worms - Mannheim Hbf)

Foto: Norbert Basner, 18.04.2014

Obwohl der Stein unmittelbar an der Eisenbahnstrecke steht, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Straßenkilometerstein.

Dr. Wilhelm Ott (Steine in der Dreieich) hat dazu einen Ausschnitt eines alten Messtischblattes zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

Gleisstück und gußeiserne Hektometertafel der M.F.F.E. (Mecklenburger Friedrich Franz Eisenbahn) in Gadebusch

Strecke: Schwerin (Meckl) Hbf 0,0 - Gadebusch 23,60 - Rehna 33,93

Foto: Heinz Treber, Februar 2014

 

 

 

 

km 81,5 der Strecke Nürnberg Hbf 0,0 – Amberg (Oberpf) 67,10 - Irrenlohe 89,31

Die Zahlen sind als einzelne Keramikfliesen in den Stein eingelegt.

Foto: Thomas Szymanowski, 06.10.2011

 

 

Myriadenstein 2 (km 20,0) bei Kleinröhrsdorf - Strecke Hamenz (Sachs) - Arnsdorf (b Dresden) - Pirna

Foto: Dieselkutscher, Ostern 1991

 

 

Helmbrechts am 15.02.1983 - Strecke Münchberg 0,0 - Helmbrechts 9,31 = (km 10,58 - Selbitz0,0)

Man beachte rechts den Hektometerstein mit der genauen Angabe km 9,313

Foto: Slg. Axel Polnik

 

 

km 21,5 der Strecke Murnau Bf 0,0 - Oberammergau 23,71 am Haus eines Eisenbahnfreundes

 

 

Eine unbeabsichtigte Doppelbelichtung zeigt gleich zwei Hektometersteine in Weil (Rhein)

Rechts km 267,6 der Strecke Mannheim Hbf 0,0 - Heidelberg Hbf (alt) 18,71 (neu) 17,490 = 19,100 - Karlsruhe Hbf 72,90 - Basel Bad. Bf 270,69 - Singen (Hoh) 384,08 - Konstanz 414,34 - Staatsgrenze 414,83

Links km 3,2 einer Verbindungsstrecke in Weil (Rhein)

Foto: Horst Foege

 

 

 

 

110 kV-Stützisolator als Werbeträger in einem Vorgarten in Erfurt

18.12.2011

 

Stein als Hausnummer in Mülsen Ortsteil Thurm

Juli 2012

 

Lok DE 13 am km 13 bei Niederaußem

DE 13 mit DGS 75825 RWE Power AG - Profen

Foto: Paul Zimmer, September 2011

 

 

 

 

15. Mai 2010 - Rolfs 70. Geburtstag

 

   
   

Höhenverstellbare Oberleitungsanlage

Im Bahnhof Biesenthal (bei Eberswalde) gab es 1998 noch die betriebliche Besonderheit einer höhenverstellbaren Oberleitung zu besichtigen.

Der Bahnhof liegt an der Strecke von Berlin nach Stralsund. Im Bahnhofsbereich befindet sich ein Bahnübergang.

Die querende Straße war zu DDR-Zeiten als offizielle Strecke für Transporte mit "Überhohen" Sendungen vorgesehen.

Somit machte es sich erforderlich die Oberleitung regelmäßig anzuheben. Man entwickelte dazu die auf den Bildern zu sehende Konstruktion.

Auf dem Mittelbahnsteig wurden die Ausleger schon wieder in die Regelbauart versetzt. 

 

 

 

 

Die Bilder und der Text wurden freundlicherweise von Lars Ludwig zur Verfügung gestellt.

 

 

 

                             

Sammlung im Garten eines Eisenbahnfreundes - man beachte auch das Schild am Fuß des Signals

Foto: Heiko Müller   Link

 

 

km 44,0

Die ehemalige Bahnstrecke Trier-Hermeskeil ist heute zwischen Trier-Ruwer und Hermeskeil ein Radweg. Der Ruwer-Hochwald-Radweg ist 48 Kilometer lang und verbindet das Moseltal mit den Höhen des Hunsrück. Dabei wird ein Höhenunterschied von rund 400 Metern überwunden. Die offizielle Eröffnung des Radweges erfolgte am 09. Mai 2009. Weitere Infos findet man im Netz unter www.ruwer-hochwald-radweg.de.
Als Erinnerung an den Bahnbetrieb wurde im Jahr 2007 im ehemaligen Bahnhof Reinsfeld eine Denkmallok aufgestellt, die eigentlich überhaupt keinen Bezug zum Hunsrück hat. Die Lok vom Typ V10B des VEB LKM Babelsberg wurde unter der Fabriknummer 252424 im Jahre 1963 an den VEB Dieselmotorenwerk Rostock geliefert. Über das Eisenbahnmuseum Dieringhausen und die Hochwaldbahn Hermeskeil gelangte die Lok schließlich an ihren heutigen Standort.

(Foto und Text: Jörg Seidel, 2009)
 

 

 

 

 

65 1049 bei einer Sonderfahrt am 15.03.2009 bei Oelsnitz (Vogtl.)

Die Besonderheit ergibt sich erst beim genaueren Hinsehen, existieren zwei unterschiedliche Kilometrierungen?

Lösung ist gefunden!

Foto: Johannes Trautner

 

Hier die Ausschnitte

Rechts am Bildrand

km 18,2

der Strecke

Plauen ob. Bf - Eger (PE)

Unmittelbar vor dem Vorsignal

38 und DR

eine Kabelmerksäule

Ein ähnlicher Stein in Pirk - 14 und DR - Hier würde es mit der Kilometrierung übereinstimmem - Pirk km 13,8

Strecke Plauen ob. Bf - Eger (PE)

Foto: Steffen Tautz

Detail

 

 

Kilometerstein als Hausnummer in Sülzenbrücken

(Foto: Michael Schiecke, April 2009)

 

 

Beleuchtung des Hauszuganges

(April 2009)

 

 

km 1,2 - Heute als Hausnummer in einem Neubaugebiet in Erfurt

(2008)

 

km 1,2 - Heute als Hausnummer in einem Neubaugebiet in Erfurt

(April 2009)

 

 

 

Bf Uelzen Pbf - Verpackter Nullstein wegen Bauarbeiten

            km 0,0 der Strecke Uelzen Pbf - Dannenberg
            km 0,0 der Strecke Uelzen Pbf - Soltau - Langwedel
            km 96,4  der Strecke Hannover Hbf - Lehrte - Hamburg Haarburg - Cuxhaven Stadt mit Abzweig nach Cuxhaven Hafen
            km 107,47 der Strecke Stendal - Uelzen Pbf

Foto: Heinrich Priesterjahn, 19.02.2006

 

 

Bf Uelzen Pbf - Bahnsteig 302/303 - Nullstein

Foto: Heinrich Priesterjahn, 01.06.2006

 

 

Rückseite des oben gezeigten Nullsteines - km 107,47 von Stendal

Foto: Heinrich Priesterjahn, 01.06.2006

 

km 107,4 und km 0,0 in Uelzen

Die Steine wurden nach dem Umbau 2006 geborgen und neu aufgestellt.

Foto: Heinz Treber, 17.01.2015

 

 

Ansicht von der anderen Seite

Der Nullstein trägt die Aufschrift km 107,470.

Foto: Heinz Treber, 17.01.2015

 

 

Neubaustrecke Mannheim - Stuttgart - km 25,0

Man beachte den Stein im Hintergrund!

(Foto: Bernd Mattheiß, 03.07.2007)

 

Detail

(Foto: Bernd Mattheiß, 03.07.2007)

 

Neubaustrecke Mannheim - Stuttgart - km 50,0

(Foto: Bernd Mattheiß, 2008)

 

Detail

(Foto: Bernd Mattheiß, 2008)

 

 

   

 

 

   
   

St. Ulrich

(Foto: Walter Drögemüller, Anfang der 90er)

Strecke Koblenz - Trier - Perl Grenze

km 100,0 bei der Ortschaft Schweich

(Foto: Martin Welzel, 24.04.1982)

 

   

Bf Breitungen (Werra)

Unzulässiges Signal über der H-Tafel

Das Signal über der H-Tafel (So 8) ist nicht im Signalbuch DV 301 zu finden. Es soll wohl eine neue Kreation der DB AG darstellen (Kombination aus Signal Lf 5 und Lf 7). Wahrscheinlich sollten aber nur Kosten gespart werden. Hoffentlich weis der Lok- oder Triebfahrzeugführer bescheid.

(Foto: Steffen Dietsch, Dezember 2005)

 

 

Die Zusatzschilder sprechen für sich.

(Foto: Gabriel Habermann)

   

16.09.2005

28. Hochzeitstag in Klettbach

Rechts der Stein nach der Aufarbeitung, links nach dem Aufstellen in Klettbach

(16.09.2005)

 

 

50. Geburtstag von Christina in Gräfentonna im Juni 2005

Die Form der Zahlen entspricht der DV 843.

25.06.2005

 

 

Der o.g. Stein wurde nochmals umgesetzt.

30.07.2005 

 

 

 

 

Erinnerung an die Silberhochzeit 20.03.2005 in Körle

Die Feier fand wegen Krankheit erst im Juni statt.

(18.06.2005)

km 20,3

Dieser Stein sollte am 20.03.2005 in Körle (Hessen) aufgestellt und soll an den Tag der Hochzeit vor 25 Jahren erinnern.

Leider ist die Feier wegen Krankheit ausgefallen, wird aber nachgeholt.

(März 2005) 

km 0,2 - Warten auf die Arbeit

(Foto: Ronni Kappel)

Hochzeit am 25.05.2005 in Nohra bei Weimar

Hochzeit am 25.05.2005 in Nohra bei Weimar

Detail

25.05.2005

   

Kilometerstein als Hausnummer in Kornhochheim

(Januar 2005)

Hektometerstein vor einem Haus in Haarhausen

(Oktober 2004)

 

km-Stein im Vorgarten eines Eisenbahnfreundes in Erfurt.

Er stellt die Hausnummer dar.

(Juli 2004)

   

Hektometer 50

Dieser Stein wurde zur Erinnerung an den 50. Geburtstag eines Kollegen in einer Behörde aufgestellt.

(27.02.2005)

   
   

km-Tafel aus Emaille aus dem Berliner Bereich.

Das Schild war auf einem Betonstein montiert.

(Juni 2004)

   

Hektometerzeichen aus Gusseisen

von der M.F.F.E.

(wird noch restauriert)

Hektometerzeichen der M.F.F.E. nach der Restaurierung

(Mai 2004)

Hektometerzeichen der M.F.F.E. nach der Restaurierung

(Mai 2004)

 

Die km-Tafel der M.F.F.E. ist heute in einer Behörde ausgestellt.


Die Tafel stammt von der Strecke Rostock - Wismar aus dem Bereich Neubukow/Bad Doberan

(Juni 2004)

   
   
   

Neigungsanzeiger von der M.F.F.E.

(Mecklenburger Friedrich Franz Eisenbahn)

(Juli 2005)

Neigungsanzeiger von der M.F.F.E.

(Mecklenburger Friedrich Franz Eisenbahn)

(Juli 2005)

 

Neigungsanzeiger von der M.F.F.E.

Rückseite

Myriadenstein der Strecke
Gera Süd - Weischlitz
(km 10,0)
(Juni 2003)

Myriade   [die; griechisch]
die Zahl 10 000;
auch Unzahl, Unmenge

 

 

km 27,5

Dieser Stein erinnert mich an einen besonderen Tag.
(Mai 2003)

Der Stein (km 20,4) stammt von der Strecke Ballstädt - Straußfurt.
Die eingelassenen Metalltafeln habe ich nachträglich angebracht. Sie stammen vom Trödelmarkt und sollen auch von Kilometersteinen stammen. Allerdings habe ich noch keinen Hinweis auf die Strecke.
(Mai 2003)

 

Hektometerstein im Vorgarten in Bad Kösen

Der Stein stammt von der Strecke Halle - Guntershausen
(Juli 2003)

Der Kilometerstein als Hausnummer in Dingelstädt
(Juni 2003)

Der Stein stammt wahrscheinlich von der Kanonenbahn.


 

Bf Berlin-Charlottenburg

Beginn der Wetzlarer Bahn (Kanonenbahn)
Die negative Kilometrierung (-0,120)
ergibt sich aus
Veränderungen der Gleislage im Bereich
Wannsee und Grunewald.
Der Nullstein liegt westlich des Bahnsteiges.

Foto: John Gough

 

Bf Nauen

Der Stein steht auf der Nordseite des Bahnhofs. Die Null kennzeichnet den
Beginn der Strecke Nauen-Oranienburg.
Die Angabe 90,06 ist die Kilometrierung
der alten Güterbahn von
Jüterbog (km 0,0) über
Wildpark (km 58,78) nach Nauen.

Foto: John Gough


 
   

Bf Dresden-Neustadt

Am westlichen Fußpunkt des Bogens 10 der Bahnhofshalle befindet sich ein besonderer Hektometerstein (Der Standort ist nicht korrekt!):

66,3+33 BD (Bodenbach Dresden)

115,9+36 LD (Leipzig Dresden)

102,1+02 GD (Görlitz Dresden)

Die Übersicht der sächsischen Streckennamen sind hier zu finden!

 

(C) BTU Cottbus, Prof. Thiel
 

Nullstein der Strecke
Neumark-Greiz

   

Bottrop Hbf (1989)
(Foto: Volker Blees)


Die Kilometersteine waren seinerzeit entfernt worden, als bei
Bergschadenssanierungen der gesamte Bahnhofsbereich angehoben wurde.

 

km 52,2 - im Bereich des Bahnhofes Suhl

Strecke: Neudietendorf - Ritschenhausen

(man beachte das Signal im Hintergrund)

(Foto: Frank Poppe 2001)

alter Neigungsanzeiger im
Bereich des Bahnhofes Plaue

(Foto: Frank Poppe 2001)

 

"Halt erwarten"
(Quelle: Alfred Hernsdorf)

Foto: Florian Müller
Berliner S-Bahn-Strecken außer Betrieb
Stammbahn
Zehlendorf - Griebnitzsee

 

Nach dem die Trasse die Berliner Stadtgrenze wieder überschritten hat, hat sich eine Eisenbahn-Landwirtschaft auf der Trasse breitgemacht. Relikte werden in den Gärten gepflegt.

Foto: Florian Müller, 2003

Berliner S-Bahn-Strecken außer Betrieb
Die Siemensbahn
Jungfernheide - Gartenfeld
 

Kilometerstein 3,3. Beachtenswert ist das Schriftfeld aus Porzellan im Betonstein.

Foto: Florian Müller, 1999

 

Weitere Bilder von der Strecke Jungfernheide - Gartenfeld

Foto: Florian Müller